Schritt für Schritt hat sich Raphael Diaz zu einem Eishockey-Verteidiger von internationalem Format entwickelt. Seine jungen Jahre verbrachte der Zuger beim EV Zug, wo er sämtliche Juniorenstufen durchlaufen hat und seine ersten Einsätze in der NLA hatte. 2011 stieg Raphael Diaz zu den Montréal Canadiens in die National Hockey League auf. In der Saison 2013/14 spielte er für die Montréal Canadiens, Vancouver Canucks und die New York Rangers im Stanley Cup Finale und nahm an den Olympischen Spielen 2014 in Sochi teil. In der Saison 2014/15 war er für die Calgary Flames am verteidigen und wechselte für die Saison 2015/16 zu den New York Rangers. In der Saison 2016/17 kehrte er zu seinem Heimteam, dem EVZ, zurück, wo er mit dem Team die Playoff Finale erreichte. INSTAGRAM IMPRESSIONEN VIDEO FACEBOOK

Schritt für Schritt hat sich Raphael Diaz zu einem Eishockey-Verteidiger von internationalem Format entwickelt. Seine jungen Jahre verbrachte der Zuger beim EV Zug, wo er sämtliche Juniorenstufen durchlaufen hat und seine ersten Einsätze in der NLA hatte. 2011 stieg Raphael Diaz zu den Montréal Canadiens in die National Hockey League auf. In der Saison 2013/14 spielte er für die Montréal Canadiens, Vancouver Canucks und die New York Rangers im Stanley Cup Finale und nahm an den Olympischen Spielen 2014 in Sochi teil. In der Saison 2014/15 war er für die Calgary Flames am verteidigen und wechselte für die Saison 2015/16 zu den New York Rangers. In der Saison 2016/17 kehrte er zu seinem Heimteam, dem EVZ, zurück.